Zum Hauptinhalt springen

Jugendkapellenkonzert 2010

Jugendkapellen im ASM-Bezirk 15 Augsburg spielen in den Frühling

Der Mairegen und der Nachwuchs

Draußen vor der Schulturnhalle in Dinkelscherben prasselte es in Strömen. „ Der Mairegen läßt ja alles wachsen“ begann Markus Unverdorben süffisant seine Eröffnungsansprache, und fand damit eine sehr treffende Verbindung zu den wachsenden Leistungen der Jungmusiker.

Der stellvertretende Bezirksjugendleiter des ASM 15 konnte ein interessiertes Publikum begrüssen und rund zweihundert jugendliche Musiker aus sechs Nachwuchskapellen willkommen heißen. An diesem Sonntagnachmittag zeigten sie Freude und Konzentration und bewiesen großartige Leistungen. Aus Thierhaupten, Nordendorf, Gabelbach, Fischach, Horgau waren sie angereist um anlässlich des Bezirksjugendkonzerts des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes mit dem Gastgeber, dem Jugendorchester der MV Dinkelscherben gemeinsam zu musizieren.

Zum Auftakt des „Reischenauer Markstois“ hatte die Musikvereinigung Dinkelscherben die Organisation übernommen. Für den ersten Bürgermeister Peter Baumeister und zugleich Vorsitzender der MV Dinkelscherben, war es eine Selbstverständlichkeit die Partnerschaft für dieses Landkreiskonzert zu übernehmen.

Eine Palette ihres Könnens zeigten die erst kürzlich als Landessieger ausgezeichneten Ensembles - das Euphoniumtrio „Wohlklang“ und das Blechbläserquintett Dinkelscherben mit ihren Siegertiteln, - einfühlsame, konzertante Stücke aus verschiedenen Musikepochen.

Das facettenreiche Programm enthielt moderne Werke wie „Prevailing winds“ von Robert W.Smith, „African Portrait“ von James Curnow oder „Novena“ von James Sweaning. Auch mit der SMS- Polka von Alexander Pfluger, erspielten sich die Jugendlkapellen viel Applaus. Bezaubernde Klänge entlockten die jungen Musiker bei „Celtic Ritual“ von John Higgins und mit Arrangements wie „One moment in Time“, “The king of pop“, “J will follow him”, ihren Instrumenten und spannten einen weiten Klangbogen in der Halle. Herausragend auch das mit höchster Konzentration und Hingabe gespielte Solo bei „Gabriels’s Oboe“ der jungen Oboistin aus Thierhaupten.

Anwesend war auch der Verbandsjugendbeauftragte des ASM Karl Rieder. Er konnte sich ein Bild machen vom hohen Leistungsniveau der Jugendlichen im Landkreis. „ Der Nachwuchs entwickelt sich prächtig“, das war nach diesem fröhlichen Konzertnachmittag dem Verbandsjugendleiter, dem Publikum , und der Bezirksvorsitzenden Angela Ehinger klar. Sie bedankte sich noch bei Markus Unverdorben für die perfekte Organisation und bei den Sponsoren: Brauerei Rapp, Musikverlag Rundel , dem Verlag Alpen- Sound und Alexander Pfluger.

Teilnehmer:

Jugendorchester der VG Nordendorf, Leitung Manfred Braun,
Jugendorchester des MV Horgau, Leitung Brigitte Wiedemann,
Jugendorchester des MV Gabelbach, Leitung Markus Schubert,
Jugendorchester des MV Thierhaupten, Leitung Richard Scheicher,
Jugendorchester der Musikvereinigung Dinkelscherben, Leitung Gerhard Kratzer,
Jugendorchester des MV Fischach, Leitung Florian Helgemaier,
Landessieger im Kammermusikwettbewerb
Euphoniumtrio Wohlklang aus Dinkelscherben und Zusamaltheim
Bläserquintett Dinkelscherben.