Zum Hauptinhalt springen

90 Jahre ASM - Grußworte Dr. Thomas Goppel

Präsident Bayerischer Musikrat e.V.

Schon Platon hat hinterlassen, was die Menschen in Bayerisch-Schwaben seit jeher gelebt haben: »Die Erziehung zur Musik ist von höchster Wichtigkeit, weil Rhythmus und Harmonie machtvoll in das Innerste der Seele dringen.« Schon immer lassen Musikantinnen und Musikanten im ASM (inzwischen fast 40 000) ihre Klänge zu einer handfesten Erkennungsmelodie ertönen und werden immer aufs Neue klingende Botschafter ihrer Region. Es gibt fast keine Gemeinde, die nicht eine eigene Blaskapelle hat, die die musikalische Tradition der Region als kulturelles Erbe bewahrt. In Bayerisch-Schwaben ist Musik lebendiger Bestandteil des öffentlichen Lebens. Im ASM vorneweg: Der freut sich nämlich seit 90 Jahren über ständig steigende Mitgliederzahlen. Dieser Zuspruch ist sein eigenes Verdienst. Von Anfang an bewährt sich seine zukunftsweisende Führung, die immer auch die kommende Generation einbezieht und manchmal sogar noch ungeahnte Möglichkeiten der aktiven Musikmitgestaltung für Alt und Jung schafft. Das rege zukunftsorientierte Engagement des ASM – Josef Jäger führt ihn schon seit 2001 – zeigt sich auch in der Vertretung im Bayerischen Landtag. Heute brilliert – nach dem legendären Karl Kling, einem, der auf alle Pauken zu hauen verstand – Franz Josef Pschierer, der sich an der Posaune Gehör verschafft. Allen Mitgliedern im ASM herzlichen Glückwunsch aller Bayern in den anderen Stämmen: Zum 90. Geburtstag alles erdenklich Gute, stets reine Töne, den richtigen Takt und vollen Klang! Weiterhin Freude an der Musik und guten Zusammenhalt im ständigen Wettbewerb um die ersten Plätze! Ad maximos et optimos annos!