Zum Hauptinhalt springen

Die Anfänge

Eine Auswahl an Berichten von 1955 bis 1970

Der Anfang

Am 18.09.1955 trafen sich 14 Vereine zur ersten Versammlung des 1953 neu gegründeten Bezirks 15 im Allgäu Schwäbischen Musikbund. In der Versammlung wurde Schmidt Täubner der bis zu dem Zeitpunkt den Bezirk kommissarisch geleitet hat zum ersten Vorsitzenden gewählt. Was sonst noch gesprochen und vereinbart wurde, und wer seinerzeit alles dabei war lesen Sie selbst im eingescannten Originalbericht von 1955.

1955-09-18_Erste Bezirksversammlung Bezirk 15

Dirigententagung 1958

Am 09.03.1958 fand einer der ersten Dirigententagungen im Bezirk 15 statt. Interessant auch aus heutiger Sicht das handschriftliche Protokoll.

1958-03-09_Dirigententagung

Bezirksversammlung 1960

Manche Dinge ändern sich nie, und somit war auch damals die GEMA ein Thema bei vielen Kapellen. Auch kann man dem Bericht entnehmen das seinerzeit sehr emotionale Diskussionen stattfanden.

1960-12-11_Bezirksversammlung

Neuentstehung des Bezirks 16

Zu Anfangszeiten waren im Bezirk 15 auch Kapellen aus der Wertinger Gegend vertreten, gegen Ende der 60ger Jahre gab es dann Bestrebungen das sich diese Kapellen in einem eigenen Bezirk organisieren, so entstand 1969 der Bezirk 16, der heute den Namen Bezirk 17 Dillingen trägt.

1969-11-25_Selbststaendigkeit des Bezirks 16_Schreiben von Praesident Georg Mayer